Warum wir schützen

Warum alte Olivenbäume Schutz benötigen

Wir schützen alte Olivenbäume, da es nicht nur ein griechisches, italienisches oder spanisches Erbe ist. Diese Bäume gilt es zu erhalten, für uns, für unsere Kinder und Kindeskinder. 

SOS Bild Karl
Bild1

 

Alte Olivenbäume werden gefällt, um für Touristen Produkte herzustellen. Ein Mißstand den man aufzeigen sollte, damit Touristen dies unterstützen und diese Produkte nicht mehr kaufen. 

Genauso verhält es sich, dass Bäume entwurzelt werden und in anderen Ländern als Gartenverschönerung verkauft werden. Meistens wissen die Gartenbaubetriebe nicht, dass sie einen illegalen Baum erworben haben. Hier werden Liefer-/und Zollpapiere im großen Stil gefälscht.

Baumklau 2
entwurzelte Olivenbäume

 

Anfang 2020 wurden 5000 Bäume auf Lesbos von Imigranten gefällt, Grund dafür war die schlechte Versorgung, Mißstände in den Auffangslagern bezüglich Kochgelegenheit und Wärme. Leider haben es die Griechen, Italiener und Spanier vor gemacht in der Wirtschaftskrise, da sie kein Geld für Heizöl hatten. Genauso gibt es auch leider Tavernenbesitzer die ihre Grills so beheizen, um Gästen ihr schmackhaftes Stück Fleisch zu garen/grillen.

Deshalb haben wir und verschworen, dieses Erbe zu schützen und Aufklärungsarbeit diesbezüglich zu leisten. 

id_olivenhaine_lesbos

 

Wir schützen Olivenbäume in dem wir ihnen sogenannte Fußfesseln anlegen, d. h. wir versehen sie mit einem GPS-Tracker oder überwachen Sie mit Wildkameras. Leider sind unsere Systeme im Bereich GPS-Tracker veraltet, da jedes Jahr / alle zwei Jahre ein neues und besseres System auf dem Markt kommt, wo wir zum Schutz diesbezüglich neue Gelder brauchen. Prominente Schirmherren unterstützen uns bereits, indem sie über diese Missstände berichten. Mit so einem System können wir nachvollziehen wo z. B. ein gestohlener Baum sich befindet / sich aufhält, oder machen die Täter durch Bilder gerichtlich bekannt. 

Wir retten aber auch Olivenbäume durch erweiterten oder neuen Straßenbau, wo die alten Bäume weichen sollen. Genauso auch auf Grundstücken, wo ein neues Haus / Hotel entsteht. Hier wird der Olivenbaum vorsichtig entwurzelt und dann an einem geschützten Ort wieder eingepflanzt. Auch ist ein GPS-System für einen koordinierten Wasserabwurf bei Bräden, die es in der Sommerszeit sehr häufig gibt, hilfreich da man schnell an dem gezielten Punkt den Wasserabwurf aus der Luft durchführen kann, um schnell zu handeln und weitere Brände zu vermeiden.

Ein neues GPS-System würde uns besser unterstützen, da wir Hochleistungsmikrosolarpendel mit einfließen lassen könnten, so dass ein 6-8maliger Wechsel der Batterien im Jahr ausfallen würde. 

Dies ist sehr aufwendig und kostspielig, wofür ein Teil des Patenschaftsgeld für mit eingesetzt wird. 

Olivenbaum
120426751_331971294795992_1805909359207518656_n

 

Wir kaufen auch alte Olivenbäume von Bauern auf, die diese legal fällen dürften, um neue junge Bäume anzupflanzen. Der Grund ist dafür, dass die jungen Bauern nicht mehr sich die Mühe machen möchten, die Oliven per Hand elektronisch zu kämmen. Am liebsten sollte für sie alles in Reih und Glied stehen, so dass sie mit Rüttelmaschinen / Vibrationsmaschinen die Ernte einholen können, was den jungen Bäumen auf Dauer schädigt. 

presse1
olive3

 

Die alten Olivenbäume bringen uns natürlich ein hochwertigeres Olivenöl, ein Lebenselixier, was uns allen zu Gute kommt. Jeder gute Koch / Hobbykoch verwendet heute in der Küche Olivenöl und kennt dessen Vorzüge. Bei den alten Olivenbäumen ist der Omega 3/6 und 9 Gehalt weitaus höher wie von den jungen Olivenbäumen und der Vitamin-E Gehalt ist dreifach so hoch. Zudem liefert er uns hochwertige Pflegeprodukte wie Seifen, Cremes und vieles mehr.

blatt1
blatt

 

Was kaum jemand weiß ist aber die Verwendung der Olivenblätter, woraus ein Extrakt hergestellt wird. Ein Anti Aging Stoff der es in sich hat. Für Herz und Kreislauf, entzündungshemmend, Senkung des Cholesterin und des Blutdrucks, gegen Arthritis und Gicht welches eingedämmt wird durch die starken Antioxidantien. In den Oliven stecken 4 bis maximal 300 mg Antioxidantien. Bei den Blättern zwischen 950 und 1500 mg. 

Gerade in der Zeit von Grippewellen ist es hervorragend geeignet um sein Immunsystem zu stärkten und sich hiermit zu schützen. Auch hier möchten wir eine Aufklärungsarbeit betreiben. 

Dieser Extrakt kann auch in die Kopfhaut einmassiert werden, wobei es das Haar stärkt und hilft gegen Haarausfall, was die alten Römer und Griechen schon wussten. Aus diesem Grunde ist es unser aller Bestreben diese Olivenbäume zu beschützen. 

advokado

Durch die Anpflanzung von Advocadobäumen müssen viele Olivenbäume weichen. Ein Kreislauf der die Insel mit ihren Wasserresourcen stark beeinträchtigt. Die Profitgier steht hier im Vordergrund, die sich aber mit der Zeit rächen wird. Auch entsteht ein sehr hoher Energieverbrauch bei der industriellen Aufbereitung von Advocados, was es zu unterbinden gilt.

Alte Olivenbäume müssen auch leider weichen, damit eine neue Sorte angepflanzt wird. Es soll in Zukunft nur noch eine ertragreiche Sorte geben, d. h. wir haben bald nur noch einen Einheitsgeschmack beim Olivenöl. Alte Sorten sowie alte Bäume werden damit immer seltener. Dies gilt es zu unterbinden, damit unsere Kinder und wir selber nicht nur einen gleichbleibenden Geschmack einer Sorte Olive schmecken.

Deshalb pflanzen wir auch alte Olivensorten wieder an und vermehren diese. Dies können Sie mit der Patenschaft eines jungen Olivenbaumes, der gepflanzt wird, auch tun.

Baumausschneiden 2
Baumausschneiden

Die Kultivierung in den Olivenhainen wird in der traditionellen kretischen Weise durchgeführt. Der Anbau Zyklus beginnt Mitte Februar gleich nach dem Ende der Ernte. Beschneidung ist eine wichtige Phase, die die Form der Zweigen formuliert, damit die Luft und die Sonnenausstrahlung auf den Zeigen der Oliven eindringt. Baumschnitt des Olivenbaumes ist wirklich eine Kunst.  Der Bauer muss sorgfältig jeden Baum entsprechend ihren Bedürfnissen beschneiden. Dies ist sehr zeitintensiv und aufwendig, was bei alten Bäumen nur noch selten durchgeführt wird und somit die alten Olivenbäume verwuchern würden. Das dies nicht passiert, dafür setzen wir uns ein und unterstützen den Olivenbauern bei seiner Arbeit. 

Auch bei der Freilandpflanzung von Olivenbäumen bedarf es einer besonderen Vorbereitung. Im Pflanzloch sollte eine Dränage aus Kies mit eingebaut werden, um Staunässe zu vermeiden. Auch ist es ganz wichtig den jungen Olivenbaum mit einem Haltepfosten zu stützen. Viele Olivenbauern haben auf den Grundstücken keine Wasserversorgung. Auch hierfür setzen wir uns ein und unterstützen, um eine artgerechte Haltung der Jungpflanzen zu gewährleisten.